Hafenviertel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHa-fen-vier-tel (computergeneriert)
WortzerlegungHafen1Viertel2
eWDG, 1969

Bedeutung

Stadtviertel, in dem der Hafen liegt
Beispiele:
im Hafenviertel wohnen, arbeiten
bei einer Razzia, die sie im Hafenviertel nach Bettlern hielten [BöllBillard54]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gasse Restaurant Zerstörung alt gebären

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hafenviertel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin im Hafenviertel von Gent aufgewachsen, mein Vater war Bäcker.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2002
Es sei die ganze letzte Zeit im Hafenviertel unruhig gewesen.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 353
Lockeres Treiben ist mit diesem Hafenviertel verknüpft, teils stimmt es mit der Wirklichkeit überein, teils aber auch nicht.
Die Zeit, 14.02.1977, Nr. 07
Balla parkte seinen Wagen in der Nähe des Kröpeliner Tores und schlenderte hinüber ins Hafenviertel.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 387
Auf wessen Weisung erfolgte die Schleifung des Hafenviertels in Marseille?
o. A.: Einhundertzweiundneunzigster Tag. Donnerstag, 1. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26627
Zitationshilfe
„Hafenviertel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hafenviertel>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafenumschlag
Hafenstadt
Hafenspeicher
Hafenschleuse
Hafenschlepper
Hafenwasser
Hafenwirtschaft
Hafenzoll
Hafer
Haferbrand