Haftbarkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Haft-bar-keit
Wortzerlegung haftbar-keit

Typische Verbindungen zu ›Haftbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haftbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Haftbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben der Finanzierung bestehe als weiteres Problem die Haftbarkeit für den Betrieb des Freizeitbades.
Der Tagesspiegel, 21.09.2004
Professor Hilgendorf sprach sich außerdem dafür aus, die Haftbarkeit für so genannte Provider auszuweiten.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.2003
Von der Haftbarkeit seines Geruches habe ich selbst ein drastisches Beispiel erlebt.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12217
Gerade die Frage der ärztlichen Verantwortung und der daraus entstehenden zivilrechtlichen und strafrechtlichen Haftbarkeit bedarf einer gründlichen Neuregelung.
Die Zeit, 01.05.1952, Nr. 18
Nach dem Austausch von Höflichkeiten fragten die Herren, ob jeder von seinem Partnermitglied über seine unbeschränkte Haftbarkeit unterrichtet worden sei?
Die Zeit, 01.07.1994, Nr. 27
Zitationshilfe
„Haftbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haftbarkeit>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
haftbar
Haftaussetzung
Haftara
Haftanstalt
Haft
Haftbedingung
Haftbefehl
Haftbeschwerde
Haftbrief
Haftdauer