Hagebuttentee

WorttrennungHa-ge-but-ten-tee (computergeneriert)
WortzerlegungHagebutteTee1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus getrockneten Hagebutten hergestellter Tee

Typische Verbindungen
computergeneriert

trinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hagebuttentee‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat immer noch keinen Hunger, trinkt viel zu süßen Hagebuttentee und fährt zur Arbeit.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 166
Hagebuttentee kann man sehr gut zum Färben von Zuckerguß verwenden.
Bild, 08.10.1997
An welchem Ort der Welt riecht es nach Schweiß und Hagebuttentee, wo quietschen abends muffige Stockbetten?
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000
Mit der Post beginnt sein Tag: Er kocht sich eine Tasse Hagebuttentee und geht hinaus zum Briefkasten, vorbei an Disteln und wildem Efeu.
Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24
Dann gab es noch kalten Hagebuttentee im Sommer, Kamillentee, wenn einem der Bauch weh tat, und Tante Berthas Blasennierengebräu.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004
Zitationshilfe
„Hagebuttentee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hagebuttentee>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hagebuttenmarmelade
Hagebutte
Hagebuche
Hag
Haftzeit
Hagebuttenwein
Hagedorn
Hagel
Hagelbö
Hagelböe