Hakennase, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHa-ken-na-se (computergeneriert)
WortzerlegungHakenNase
eWDG, 1969

Bedeutung

stark gekrümmte Nase
Beispiel:
Sieh dir mal den Herrn an ... mit der großen Hakennase [PenzoldtErdenwurm220]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bart Haar Kinn Ohr auffällig markant riesig scharf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hakennase‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war ein sehr gut aussehender Mann, trotz seiner großen Hakennase.
Bild, 26.10.2001
Sie zeigen ein hageres, strenges Porträt mit einer großen Hakennase.
Der Tagesspiegel, 26.03.2001
Die große Hakennase macht das faltige Gesicht schier hexenhaft, und die Augen blitzen giftig von der Aufseherin zum Gitter.
Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17626
In allen Filmen haben Nazis Hakennasen und Augen wie Alpengletscher.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 71
Der vorgestreckte Bart und die scharfe Hakennase hatten weiße Lichtlinien von der Fensterhelle.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26493
Zitationshilfe
„Hakennase“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hakennase>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hakennadel
Hakenleiter
Hakenleiste
Hakenkreuzbinde
Hakenkreuz
hakennasig
Hakenpass
Hakenpflug
Hakenschlagen
Hakenschlüssel