Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Halbdeckung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Halb-de-ckung
Wortzerlegung halb Deckung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rentenversicherung Anzahl von entrichteten Beiträgen, die der halben Zeit zwischen Eintritt in die Versicherung und Rentenbeginn entspricht

Verwendungsbeispiele für ›Halbdeckung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die künftigen freiwilligen Beiträge zählen daher für die Halbdeckung neuer Art nicht mehr! [Die Zeit, 19.12.1957, Nr. 51]
Allerdings wird dadurch auch eine Korrektur der Intonation erleichtert, zumal bei den durch Gabelgriffe und Halbdeckung allein nicht zu erzielenden chromatischen Tönen. [Berner, Alfred: Krummhorn. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 33979]
Die Halbdeckung bei der Angestelltenversicherung hat er, für das Altersruhegeld fehlen ihm 18 Monatsbeiträge, woher soll er die nehmen? [Die Zeit, 28.02.1975, Nr. 10]
Bei Anwendung von Halbdeckungen und Gabelgriffen läßt sich eine intervallreine Skala von erstaunlichem Umfang erzielen. [Rubardt, Paul: Eichentopf (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 23552]
Nach dieser gewaltigen, aber völlig unproduktiven Arbeitsleistung wird nun geprüft, ob nicht etwa „ausnahmsweise“ die Anwartschaft durch die „Rechtswohltat“ der Halbdeckung erhalten ist. [Die Zeit, 01.12.1955, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Halbdeckung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbdeckung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbdamast
Halbchaise
Halbbruder
Halbbogen
Halbblüter
Halbdunkel
Halbdusel
Halbdämmer
Halbe
Halbedelstein