Halbfinale, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Halbfinales · Nominativ Plural: Halbfinale/Halbfinals
Aussprache 
Worttrennung Halb-fi-na-le
Wortzerlegung  halb Finale
Wortbildung  mit ›Halbfinale‹ als Erstglied: Halbfinalist · Halbfinalspiel  ·  mit ›Halbfinale‹ als Letztglied: WM-Halbfinale
eWDG

Bedeutung

Sport Ausscheidung vor dem Finale
Beispiele:
unsere Mannschaft kämpfte sich ins Halbfinale
der Gegner wurde im Halbfinale geschlagen

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Halbfinale · Semifinale · Vorschlussrunde

Typische Verbindungen zu ›Halbfinale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbfinale‹.

Verwendungsbeispiele für ›Halbfinale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten zehn Minuten des Halbfinales hatten sie den Erfolg allzu leichtfertig aufs Spiel gesetzt.
Der Tagesspiegel, 11.04.2005
Ab 1997 habe ich jedes Jahr mindestens das Halbfinale in der Champions League gepfiffen.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2004
Aber Noah war am nächsten Tag im Halbfinale mein Gegner und wollte sich schonen.
Der Spiegel, 17.06.1985
Dresden hätte sich in den verbleibenden fünfundvierzig Minuten vier Gegentore leisten können und wäre trotzdem im Halbfinale gewesen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 912
In jedem Aufzug bildet ein Quintett das Halbfinale und ein Terzett die Zwischenintroduktion, während Arien seriahaft stark genug sind, um die Dekorationsszene zu gipfeln.
Moser, Hans Joachim: Ensemble. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 38527
Zitationshilfe
„Halbfinale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbfinale>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbfigurenbild
Halbfigur
halbfett
halbfest
Halbfertigfabrikat
Halbfinalist
Halbfinalspiel
Halbfliegengewicht
halbflüssig
Halbformat