Halbierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHal-bie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegunghalbieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

ARD-Finanzausgleich Arbeitslosenzahl Arbeitslosigkeit Armut Arsenal Atomwaffenarsenal Belegschaft Beschäftigtenzahl Drittelung Eigenheimzulage Filmförderung Freibetrag Geburtenzahl Halbierung Mehrwertsteuer Mehrwertsteuersatz Offensivwaffe Schuleerzahle Sonderabschreibung Sparer-Freibetrag Sparerfreibetrag Steinkohlesubvention Sterbegeld Steuerfreibetrag Verdoppelung Vorjahresverlust Weihnachtsgeld angestrebt versprochen Überstundenzahl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Innerhalb weniger Jahre hätte das eine Halbierung der Wirtschaft bedeutet.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13
Diese sehen unter anderem eine Halbierung der Armut bis 2005 vor.
Die Welt, 27.04.2004
Auch von der Halbierung der Verbrechen in den ersten 100 Tagen ist natürlich keine Rede mehr.
Der Tagesspiegel, 24.01.2002
Immerhin bringt so eine Halbierung doch eine erhebliche Störung ins tägliche Leben.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 222
Wenn man somit die Drehung der Seitenkanten kennt, erhält man durch Halbierung die Drehung der Diagonalen.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 24
Zitationshilfe
„Halbierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbierung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halbieren
halbidiotisch
Halbidiot
Halbhufe
halbhoch
Halbinsel
halbirr
Halbjahr
Halbjahresbericht
Halbjahresbilanz