Halbleiterindustrie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Halbleiterindustrie · Nominativ Plural: Halbleiterindustrien
WorttrennungHalb-lei-ter-in-dus-trie · Halb-lei-ter-in-dust-rie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschwung Aufschwung Ausrüster Ausrüstung Aussicht Boom Erholung Flaute Hersteller Komponente Konjunktur Krise Maschine Nachfrage Photomaske Produzent Prognose Schwäche Siliziumscheibe Telekommunikation Trend Verband Wachstum Zulieferer gesamt herstellen japanisch koreanisch profitieren weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbleiterindustrie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Halbleiterindustrie hat das schwärzeste Jahr ihrer Geschichte hinter sich.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2001
Es handelt sich natürlich um kein Gesetz, sondern um die Entwicklungspläne der Halbleiterindustrie.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Die technische Einrichtung dazu mußte von der Halbleiterindustrie erst entwickelt werden.
o. A.: Geschlagen, nicht gerührt! In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Adrian bleibt daher bei seiner vorsichtigen Haltung gegenüber der gesamten europäischen Halbleiterindustrie.
Die Welt, 26.09.2003
Die deutsche Halbleiterindustrie boomt, und die Nachfrage nach immer schnelleren und billigeren Mikrochips ist ungebrochen.
o. A.: Halbleiterindustrie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Halbleiterindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbleiterindustrie>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbleiterhersteller
Halbleiter
Halbleinenband
Halbleinen
halblegal
Halbleitermarkt
Halbleitermaterial
Halbleitertechnik
Halbleiterwerk
Halblicht