Halbtagsbeschäftigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHalb-tags-be-schäf-ti-gung
WortzerlegungHalbtagBeschäftigung
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine Halbtagsbeschäftigung ausschreiben, suchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Halbtagsarbeit · Halbtagsbeschäftigung · ↗Halbtagsjob · ↗Halbtagsstelle
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Halbtagsbeschäftigung mit dem Papier befriedigt weder Sie noch mich.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 1015
Wenn es geht, nehmen Vater und Mutter beide eine Halbtagsbeschäftigung an, damit sie sich abwechselnd um den Nachwuchs kümmern können.
Die Zeit, 07.09.1973, Nr. 37
Halbtagsbeschäftigung, eben auch von jüngeren Leuten, denen das reicht, darf nicht diskriminiert werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1996
Rund 700 VW-Mitarbeiter entschieden sich nach der Aktion für eine Halbtagsbeschäftigung.
Der Spiegel, 18.07.1983
Ohne Hortplatz bedeutet dies, dass ein Elternteil nicht einmal einer Halbtagsbeschäftigung nachgehen kann.
Der Tagesspiegel, 28.03.2001
Zitationshilfe
„Halbtagsbeschäftigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbtagsbeschäftigung>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbtagsbeschäftigte
Halbtagsarbeit
halbtags
halbtäglich
halbtägig
Halbtagsjob
Halbtagskraft
Halbtagspartie
Halbtagsschule
Halbtagsstelle