Halbton, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Halbton(e)s · Nominativ Plural: Halbtöne
Aussprache  [ˈhalptoːn]
Worttrennung Halb-ton
Wortzerlegung  halb Ton1
Wortbildung  mit ›Halbton‹ als Erstglied: Halbtonschritt
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Musik kleinstes Intervall (2) des diatonischen Systems; kleine Sekunde (2 b)
Beispiele:
Zwei Frauenstimmen sind es, jede für sich wäre wohlklingend. Zusammen sind sie eine Qual, denn die beiden Stimmen liegen nur einen Halbton auseinander. Eine kleine Sekunde nannte das die Musiklehrerin früher. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2016]
Stimmlich gesehen, vollzieht sich in Mitteleuropa ein Kulturwandel. Die Stimmen der Frauen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten im Schnitt um eine Terz, also um […] drei Halbtöne, gesenkt. Eine Folge der Emanzipation, vermuten Soziologen. [Zeit Wissen, 13.08.2013]
Die originalen Instrumente der Barockzeit sind einen Halbton tiefer gestimmt als die heutigen modernen Instrumente. [Südkurier, 04.12.2019]
Wenn du das nur einen Halbton tiefer spielst, funktioniert es [der Song, dessen Wirkung] nicht mehr. Tonarten sind wie Farbfilter. G ist eher fröhlich, E ist eher melancholisch. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2017]
2.
Malerei Tönung im Übergang zwischen Licht und Schatten
Beispiele:
Halbtöne sind zwischen Licht und Schatten vermittelnde Farbtöne, in denen der Lokalton zu farbigem Grau gebrochen wird. [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 11745]
[…] Halbtöne entstehen, wenn der Farbton dunkler als Weiß und heller als Schwarz ist und die Grundfarbenanteile gleich sind. [Die Druckerei Fibel, 11.08.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Dem [der monochromen Malerei seines Lehrers] setzte sein Schüler Rubljow Schöpfungen von großem Farbenreichtum entgegen, gepaart mit einer reichen Palette an Halbtönen und Schattierungen, die seine Figuren annähernd plastisch erscheinen lassen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.07.2001]
1905 hatte sich M. die entscheidenden Grundlagen seines Stils geschaffen, reine und starke Farben wurden in breiten, kräftig konturierten Flächen expressiv aufgetragen unter Verzicht auf Lokalfarben, Halbtöne usw. [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 20343]
3.
Druckerei bei einer Druckvorlage   Mischung aus einem Vollton und der Farbe Weiß oder einem GrauwertDWDS
Beispiele:
Der Halbton bezeichnet im Druckbereich eine Mischung aus einem Vollton und der Farbe Weiß oder auch aus einem Grauwert, der durch die Mischung von Schwarz und Weiß entsteht. Viele Druckverfahren sind nicht in der Lage, echte Halbtöne zu produzieren. Darum werden hier Halbtöne gerastert. [Lexikon der Werbetechnik – Halbton, aufgerufen am 17.09.2020]
Um Halbtöne, Verläufe und Mischfarben aus den vier Prozessfarben reproduzieren zu können, wird die Druckvorlage in die einzelnen CMYK‑Volltonfarben zerlegt und gerastert. Damit werden für das menschliche Auge unterschiedliche Helligkeitswerte sichtbar, die technisch nicht direkt wiedergegeben werden können. [Raster und Farbauszüge zur Reproduktion im Druck, 03.11.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Nach der Veröffentlichung des photographischen Prinzips (1839) sollte ein halbes Jahrhundert und noch ein bißchen vergehen, ehe es gelingen wollte, diffizile Halbtöne (Grautöne) als kostbarsten Gehalt der Photographie druckend auf Papier zu übertragen. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.1995]
Vorlagen in Halbton, also Tuschmanier, Photographien und dergleichen verlangen Autotypie‑Klischees, bei denen das Bild durch einen Raster in größere und kleinere Punkte aufgelöst wird, die beim Druck die Töne des Originals ergeben. [Behrmann, Hermann: Das Inserat. Wien: Barth 1928, S. 313]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Halbton‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbton‹.

Zitationshilfe
„Halbton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbton>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbteil
Halbtaucher
Halbtagswanderung
Halbtagsstellung
Halbtagsstelle
Halbtonschritt
halbtot
Halbtotale
Halbtrauer
halbtrocken