Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Halbwahrheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Halbwahrheit · Nominativ Plural: Halbwahrheiten
Aussprache 
Worttrennung Halb-wahr-heit
Wortzerlegung halb Wahrheit
eWDG

Bedeutung

Teilwahrheit
Beispiele:
Halbwahrheiten verbreiten
sie gaben sich nicht mit Halbwahrheiten zufrieden

Thesaurus

Synonymgruppe
Desinformation · Gerücht · Halbwahrheit  ●  gefühlte Wahrheit(en)  ironisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Halbwahrheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbwahrheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Halbwahrheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer von ihnen hätte je mehr erwartet als witzige Halbwahrheiten? [Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 63]
Die Halbwahrheiten verbreiten sich von hier in vermeintlich seriöse Medien. [Die Zeit, 09.05.2008, Nr. 20]
Die vielen Halbwahrheiten, die sie enthielt, waren damals nur schwer zu erkennen. [Die Zeit, 26.06.2000, Nr. 26]
Das Argument, neue Straßen erzeugen neuen Verkehr, ist eine Halbwahrheit. [Die Zeit, 17.04.1992, Nr. 17]
Mit einer Halbwahrheit hebt das Buch an, und halbwahr ist es am Schluß. [Die Zeit, 22.11.1974, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Halbwahrheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbwahrheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbvolley
Halbvokal
Halbvers
Halbverdeck
Halbtrauer
Halbwaise
Halbware
Halbwelt
Halbweltergewicht
Halbwertszeit