Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Halbwaise, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Halb-wai-se
Wortzerlegung halb Waise
eWDG

Bedeutung

Kind, das einen Elternteil durch Tod verloren hat

Typische Verbindungen zu ›Halbwaise‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbwaise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Halbwaise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit deine arme Mama nicht mehr ist, bist du eine Halbwaise. [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 620]
Hart im Nehmen zu sein, hat die Halbwaise, die sich ihre Ausbildung selber erarbeitet hat, früh gelernt. [Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41]
Schon im Alter von vier Jahren sei er Halbwaise geworden. [Die Welt, 04.12.1999]
So hatte er es als Halbwaise aus armen Verhältnissen selbst erlebt. [Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36]
Schon wegen der trauernden Halbwaisen blieb uns nichts anderes übrig, als einen Ersatz zu bestellen. [Die Zeit, 22.02.1971, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Halbwaise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halbwaise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbwahrheit
Halbvolley
Halbvokal
Halbvers
Halbverdeck
Halbware
Halbwelt
Halbweltergewicht
Halbwertszeit
Halbwertzeit