Halluzination, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Halluzination · Nominativ Plural: Halluzinationen
Aussprache
WorttrennungHal-lu-zi-na-ti-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Halluzination‹ als Grundform: ↗halluzinatorisch · ↗halluzinieren
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin oft krankhaft bedingte, schwere Sinnestäuschung, Wahnvorstellung
Beispiele:
akustische, optische Halluzinationen
die Halluzinationen eines Betrunkenen, Nervenkranken
diese Trugbilder waren Halluzinationen
im Zustand der Schwerelosigkeit können Gleichgewichtsstörungen und Halluzinationen entstehen
Halluzinationen haben
an Halluzinationen leiden
der Geisteskranke hörte bei seinen Halluzinationen Stimmen und Geräusche
Das Leben zog ... wie eine Halluzination an mir vorbei [MundstockMann192]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Halluzination · halluzinieren
Halluzination f. ‘Sinnestäuschung’, entlehnt (19. Jh.) aus lat. alūcinātio, halūcinātio (Genitiv (h)alūcinātiōnis) ‘gedankenloses Reden, Träumerei’. halluzinieren Vb. ‘einer Sinnestäuschung unterliegen’ (19. Jh.), lat. (h)alūcinārī ‘gedankenlos reden, handeln, faseln, träumen’, das aus griech. alýein, halýein (ἀλύειν, ἁλύειν) ‘außer sich sein’ entlehnt ist und sich in der Form dem zum Teil bedeutungsverwandten lat. vāticinārī ‘weissagen, schwärmen’ angeglichen hat. Verb und Substantiv werden überwiegend in medizinischer Fachsprache gebraucht.

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Einbildung · ↗Erscheinung · ↗Geisterbild · Halluzination · ↗Illusion · ↗Offenbarung · ↗Phantom · ↗Selbsttäuschung · ↗Sinnestäuschung · ↗Trugbild · ↗Täuschung · ↗Vision · ↗Wahnbild · ↗Wahnvorstellung  ●  ↗Fata Morgana  fig. · ↗Gesicht (oft Plural: Gesichte)  veraltet · ↗Hirngespinst  abwertend · Butterland  fachspr., Jargon, seemännisch · Hallu (meist Plural: Hallus)  ugs. · reizunabhängige Sinneswahrnehmung  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • optische Täuschung · visuelle Illusion
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Albtraum Alptraum Anfall Angstzustand Denkstörung Depression Halluzination Krampfanfall Panikattacke Paranoia Psychose Schizophrenie Sinnestäuschung Symptom Verfolgungswahn Vision Wahn Wahnidee Wahnvorstellung akustisch erzeugt fiebrig heimsuchen hervorrufen kollektiv optisch plagen vermischen visuell Übelkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halluzination‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Halluzinationen treten auf, besonders wenn MDMA mit LSD gestreckt wurde.
Bild, 21.07.2000
Hört doch auf, uns mit euren krankhaften Halluzinationen zu belästigen.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1999
Da man ihm nicht entgegenkam, ergriff er selbst die Initiative, sich von seiner Halluzination zu heilen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 324
Interessant sind auch die verschiedenen Halluzinationen visueller, akustischer oder kinästhetischer Art.
Peter, Burkhard: Hypnose. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 9294
Dann wieder erlitt er die Halluzinationen der von andern geliebten Künstlerin Fröhlich.
Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 196
Zitationshilfe
„Halluzination“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halluzination>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hallstattzeit
Hallstattkultur
Halloween
Hallore
Hallodri
halluzinativ
halluzinatorisch
halluzinieren
Halluzinogen
Halm