Hals über Kopf

Grammatik Mehrwortausdruck · wird nur im Singular verwendet
Bestandteile Hals1über1Kopf

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich, bildlich] unüberlegt, übereilt
    1. ⟨sich Hals über Kopf verlieben, verknallen, vergucken⟩
  2. 2. [umgangssprachlich, bildlich] hastig, unvorbereitet
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich, bildlich unüberlegt, übereilt
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: sich Hals über Kopf in etw. stürzen
Beispiele:
Statt Hals über Kopf mehr Geld und mehr Personal zu bewilligen, sollte die Politik genau hinschauen, welche Aufgaben die Bundeswehr künftig erfüllen soll und was dafür konkret benötigt wird. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.2015]
Es ist nicht klug, sich Hals über Kopf in derart visionäre Abenteuer zu stürzen. [Die Welt, 10.07.2009]
Aber: Man ist nicht mehr so naiv und stürzt sich Hals über Kopf in eine Beziehung. [Bild am Sonntag, 31.08.2008, Nr. 35]
Doch mit Blick auf meine private Situation und unsere Professionalität haben wir uns nicht Hals über Kopf am Set in eine Affäre gestürzt. [Bild am Sonntag, 08.10.2006, Nr. 41]
Ich muß bekennen, daß es einige Selbstüberwindung gekostet hatte, mich nicht gleich Hals über Kopf in das reizvolle Gewimmel der Buntfarben zu stürzen. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004, S. 51200. Zitiert nach: Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien, Eine Selbstbiographie, 3 Teile, Berlin: Klasing, 1926/1927.]
Phrasem:
sich Hals über Kopf (= sehr schnell und heftig) verlieben, verknallen, vergucken
Beispiele:
Das soll jetzt kein Aufruf sein, sich gleich Hals über Kopf in den nächsten Typen zu vergucken, aber ein kleiner Flirt hier und da hat noch niemandem geschadet. [Sinnliche Seiten, 11.07.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
Singles könnten sich Hals über Kopf verlieben, sollten aber nicht zu schnell vorpreschen. [Bild, 10.09.2015]
Er lernte eine neue Frau kennen, eine Lehrerin, verliebte sich Hals über Kopf, stürzte sich wieder in eine Beziehung zwischen extremer Liebe und extremem Hass. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.2015]
Arne würde sich Hals über Kopf oder auch langsam aber sicher in eine Frau verknallen. [Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980, S. 315. Zitiert nach: Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980.]
2.
umgangssprachlich, bildlich hastig, unvorbereitet
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: Hals über Kopf fliehen, flüchten
Beispiele:
Tim und Struppi, wie sie in Deutschland heißen, müssen oft Hals über Kopf vor der Gefahr fliehen. [Die Welt, 02.11.2017]
Die Stadtvilla mussten sie und ihr Mann ebenfalls im Sommer Hals über Kopf verkaufen, um die Kautionsforderungen des Staatsanwalts erfüllen zu können. [Welt am Sonntag, 10.01.2016, Nr. 2]
Viele trugen nichts als ihre Kleider am Leib, weil sie Hals über Kopf vor den Bombardements der syrischen Luftwaffe geflohen waren. [Die Zeit, 27.05.2015, Nr. 21]
Hals über Kopf mußte er sich nun ankleiden, damit ihn die Freunde nicht völlig nackt überraschten. [Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1]
Einige Wochen später, als die Geschütze zu sprechen begannen, mußten sie Hals über Kopf das Haus verlassen, in dem sie ihr Leben verbracht hatten. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994, S. 283. Zitiert nach: Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Hannover: Selbstverlag 1920.]

Thesaurus

Synonymgruppe
hastig · ↗hektisch (Adv.) · in Windeseile · in aller Eile · ohne (viel) nachzudenken · übereilt · überhastet · überstürzt  ●  Hals über Kopf  ugs. · ↗holterdiepolter  ugs. · in fliegender Hast  geh.
Assoziationen
  • vor der Zeit · ↗voreilig · zu früh · zu schnell · ↗übereilig · übereilt  ●  ↗vorschnell  Hauptform
  • (nur) oberflächlich · ↗en passant · ↗flüchtig · im Vorbeigehen · im Vorübergehen · mal kurz · nur mal eben kurz  ●  zwischen Tür und Angel  fig.
  • abrupt · ↗jäh · mit einem Mal · ohne Übergang · ohne Überleitung · ↗schlagartig · ↗unvermittelt · ↗unversehens · ↗urplötzlich · völlig überraschend · wie aus dem Boden gewachsen · wie aus dem Nichts · wie vom Blitz getroffen · ↗übergangslos  ●  aus heiterem Himmel  fig. · mit einem Schlag  fig. · ↗plötzlich  Hauptform · plötzlich und unerwartet  floskelhaft · über Nacht  auch figurativ · auf einmal  ugs. · ↗eruptiv  geh. · ↗jählings  geh., veraltend · miteins (lit.)  geh., veraltet
  • fieberhaft · mit Hochdruck · unter hohem Zeitdruck
  • alles stehen und liegen lassen · überstürzt abfahren  ●  Hals über Kopf aufbrechen  ugs.
  • hopphopp · ↗schwupp · ↗schwuppdiwupp · ↗schwupps  ●  ↗holterdiepolter  ugs. · hopplahopp  ugs. · husch husch  ugs. · ↗ratzfatz  ugs. · rubbel die Katz  ugs. · rucki zucki  ugs. · ruckzuck  ugs. · zackzack  ugs.
  • sturzgeboren · ↗unausgegoren · ↗unausgereift · übereilt beschlossen · überhastet auf den Weg gebracht  ●  ↗Schnellschuss  fig. · mit der heißen Nadel gestrickt  fig. · mit heißer Nadel gestrickt  fig.
  • in Panik · ↗kopflos · ↗panikartig · ↗panisch · von Angst ergriffen · von panischem Schrecken gepackt · ↗überängstlich
  • fieberhaft · ↗hastig · ↗hektisch · übereilt
  • im Hauruckverfahren · im Schnelldurchgang · kurzen Prozess machen · ohne (viel) Federlesens · ohne große Diskussion · ohne sich (lange) mit Formalitäten aufzuhalten  ●  ↗durchdrücken  ugs. · ↗durchpauken  ugs. · ↗durchpeitschen  ugs.
  • (sehr) in Eile (sein) · (sehr) knapp dran sein · (sich) beeilen müssen · (sich) sputen müssen · ↗eilig (sein) · mir pressiert's (sehr) · wenig Zeit haben  ●  (es) pressiert  süddt. · (jemandem) auf den Nägeln brennen  fig. · (jemandem) unter den Nägeln brennen  fig. · es eilig haben  Hauptform
  • Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · ↗zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
  • eilig hingeworfen (Manuskript, Song)  ●  mit heißer Nadel gestrickt (Plan, Projekt)  fig. · übereilt auf den Weg gebracht (Gesetz)  fig.
Zitationshilfe
„Hals über Kopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hals%20%C3%BCber%20Kopf>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hals
Halotherme
Halophyt
Halopege
haloniert
Hals- und Beinbruch
Hals-Nasen-Ohren-Arzt
Hals-Nasen-Ohrenarzt
Halsabschneider
halsabschneiderisch