Halstuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Hals-tuch
Wortzerlegung Hals1Tuch
eWDG, 1969

Bedeutung

Tuch, das um den Hals gelegt wird
Beispiele:
ein langes, buntes, wollenes Halstuch
sie trug ein rotseidenes Halstuch
das warme Halstuch schützte ihn vor dem kalten Wind

Typische Verbindungen zu ›Halstuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halstuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Halstuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar trugen etliche Teilnehmer stilecht weiße Kleidung mit rotem Halstuch.
Die Zeit, 25.08.2013 (online)
Zwar gehören manche Traditionen wie die berühmten Halstücher noch zum Repertoire, ansonsten geben sich die Mädchen aber modern.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1997
Dunkle Gestalten mit schwarzen Hüten und knallbunten Halstüchern schwankten über die Straße.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 16
Er trug einen dicken, dunklen Mantel, ein rehfarbenes Halstuch und einen breitrandigen, braunen Hut.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 48
Die meisten Herren lieben es, den Mantelausschnitt durch ein Halstuch zu verdecken.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 169
Zitationshilfe
„Halstuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Halstuch>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halsstück
Halsstarrigkeit
halsstarrig
Halsschmuck
Halsschmerz
Halsung
Halsweh
Halsweite
Halswender
Halswickel