Haltevorrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHal-te-vor-rich-tung
WortzerlegunghaltenVorrichtung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei diesem Verfahren wird der Kopf des Patienten zunächst in einer Haltevorrichtung fixiert, so daß er sich nicht bewegen kann.
Die Zeit, 24.05.1963, Nr. 21
Obwohl sich der Tisch dank einer verschiebbaren Haltevorrichtung auch für andere Computer eignet, stehen die Farben dieser Computer nicht zur Auswahl.
C't, 2000, Nr. 6
In dem Moment löste sich die Haltevorrichtung, der Lüfter begann wieder zu rotieren.
Bild, 17.04.2003
Vor allen Dingen ist beim Einsetzen der Reckstangen zu kontrollieren, ob die Schraubenbolzen oder andere Haltevorrichtungen fest angezogen sind.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 90
Es besteht aus einer Vorrichtung zur Befestigung des Gerätes am Stamm, aus einer Haltevorrichtung und einem Hohlbohrer.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 389
Zitationshilfe
„Haltevorrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haltevorrichtung>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halteverbot
Haltetrosse
Haltetau
Haltestelleninsel
Haltestelle
Haltezeichen
haltig
haltlos
Haltlosigkeit
haltmachen