Haltungsschaden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHal-tungs-scha-den
WortzerlegungHaltungSchaden
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
durch Turnen, Schwimmen Haltungsschäden vorbeugen
ein großer Prozentsatz der Schulkinder weist Haltungsschäden auf
Haltungsschäden der Wirbelsäule

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute haben 65 % der Kinder Haltungsschäden, 30 % leiden unter starkem Übergewicht.
Bild, 06.05.2005
Diese Korrektur läßt so manchen Haltungsschaden später erst gar nicht aufkommen.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1995
Ein weiterer wichtiger Aspekt der Ausbildung ist die frühzeitige Erkennung und Korrektur von Haltungsschäden.
Die Welt, 20.10.1999
Sportärzte halten die Sportart für ein heilsames Mittel gegen Haltungsschäden.
o. A. [(dpa)]: Tauziehen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Und es erschien ihr dringend an der Zeit, Beatriz in prophylaktischer Absicht vom Haltungsschaden ihrer Großmutter zu sprechen.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 976
Zitationshilfe
„Haltungsschaden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haltungsschaden>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haltungsnote
Haltungsfehler
Haltungsbedingung
Haltung
Haltsignal
Haltungsschwäche
Haltungsübung
Halunke
Halwa
Häm