Hamburger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hamburgers · Nominativ Plural: Hamburger
Aussprache  [ˈhambʊʁɡɐ]
Worttrennung Ham-bur-ger
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Einwohner Hamburgs; jmd., der (ursprünglich) aus Hamburg stammt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gebürtiger, alter, junger, echter, geborener, prominenter Hamburger
als Akkusativobjekt: die Hamburger begeistern, fragen
als Genitivattribut: die Mehrheit der Hamburger
Beispiele:
Danach [nach alter Tradition] gilt […] nur als waschechter Hamburger, wer mindestens in der dritten Generation die rauhe Seeluft der Kaufmannsstadt schnuppert. [Die Zeit, 03.02.1995, Nr. 06]
Jetzt wurde er [Bill Ramsey] als »Hamburger des Jahres« geehrt – in der Hansestadt lebt der Jazz‑ und Schlagersänger seit über 25 Jahren. [Bild, 13.12.2017]
Zuletzt stimmten die Hamburger 2015 in einem Referendum mehrheitlich gegen eine Bewerbung der Hansestadt für Olympia 2024. [Bild am Sonntag, 26.06.2016, Nr. 26]
Die Schwierigkeiten des gebürtigen Hamburgers waren erst am vergangenen Dienstag wieder deutlich geworden, als [Tennisspieler] Haas beim […]Turnier in Winston‑Salem in der ersten Runde am Spanier Pablo Carreno‑Busta ohne Satzgewinn gescheitert war. [Die Zeit, 27.08.2015 (online)]
Aber wenn man [als Intendant] das Herz des Hamburgers erobert, dann hat man es für immer, oder? [Welt am Sonntag, 14.04.2013, Nr. 15]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Hamburger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Burger · Hamburger
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Veggie-Burger · vegetarischer Hamburger
  • Grilletta · ↗Grillette
Assoziationen
  • Fast Food · ↗Fastfood · ↗Schnellgericht · ↗Schnellimbiss  ●  ↗Junkfood  abwertend
  • Brisolette · Deutsches Beefsteak · ↗Fleischkloß · ↗Hackbeefsteak  ●  ↗Beefsteak  regional · ↗Bratklops  regional · Bratklößchen  regional · ↗Bulette  regional · Faschiertes Laibchen  regional · ↗Fleischklößchen  regional · Fleischkrapferl  regional · Fleischküchla  fränk., schwäbisch · Fleischküchle  schwäbisch, fränk. · ↗Fleischlaberl  österr. · Fleischlaibchen  österr. · Fleischlaiberl  österr. · ↗Fleischpflanzerl  regional, bayr. · Fleischtätschli  schweiz. · ↗Frikadelle  Hauptform · Gehackteshuller  thüringisch · Gehackteskloß  regional · Gehacktesklößchen  regional · Grilletta  DDR · Hackhuller  thüringisch · Hackplätzli  regional · Hacktätschli  regional · Huller  thüringisch · ↗Fleischklops  ugs.
  • Bun  engl.

Typische Verbindungen zu ›Hamburger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hamburger‹.

Zitationshilfe
„Hamburger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hamburger#1>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

Hamburger

Grammatik Adjektiv · indeklinabel
Aussprache [ˈhambʊʁɡɐ]
Worttrennung Ham-bur-ger
Wortbildung  mit ›Hamburger‹ als Grundform: ↗Hamburger3
Wahrig und ZDL

Bedeutung

aus Hamburg stammend, zu Hamburg gehörig, für Hamburg charakteristisch
Beispiele:
Das Abendhochwasser in Hamburg könnte zu leichten Überschwemmungen auf dem Hamburger Fischmarkt führen. [Der Spiegel, 13.09.2017 (online)]
Der Hamburger Sportbund (HSB) und die Hamburger Sportjugend haben unter dem Titel »Willkommen im Sport« ein Konzept für ein Kooperationsprojekt zwischen Sportvereinen und Flüchtlingsunterkünften vorgestellt. [Die Zeit, 19.10.2015 (online)]
Alle fünf Darsteller sind waschechte Hamburger Jungs und Deerns. [Welt am Sonntag, 26.09.2010]
[…] es soll nur noch kleine Speisen an blanken Tischen geben, keine Traditionsgerichte mehr wie Hamburger Aalsuppe und Scholle. [Welt am Sonntag, 09.07.2006]
Der durch die lange Trockenheit bedingte niedrige Wasserstand lähmt den Binnenschiffahrtsverkehr im Hamburger Hafen. [Neues Deutschland, 24.09.1947]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Hamburger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Burger · Hamburger
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Veggie-Burger · vegetarischer Hamburger
  • Grilletta · ↗Grillette
Assoziationen
  • Fast Food · ↗Fastfood · ↗Schnellgericht · ↗Schnellimbiss  ●  ↗Junkfood  abwertend
  • Brisolette · Deutsches Beefsteak · ↗Fleischkloß · ↗Hackbeefsteak  ●  ↗Beefsteak  regional · ↗Bratklops  regional · Bratklößchen  regional · ↗Bulette  regional · Faschiertes Laibchen  regional · ↗Fleischklößchen  regional · Fleischkrapferl  regional · Fleischküchla  fränk., schwäbisch · Fleischküchle  schwäbisch, fränk. · ↗Fleischlaberl  österr. · Fleischlaibchen  österr. · Fleischlaiberl  österr. · ↗Fleischpflanzerl  regional, bayr. · Fleischtätschli  schweiz. · ↗Frikadelle  Hauptform · Gehackteshuller  thüringisch · Gehackteskloß  regional · Gehacktesklößchen  regional · Grilletta  DDR · Hackhuller  thüringisch · Hackplätzli  regional · Hacktätschli  regional · Huller  thüringisch · ↗Fleischklops  ugs.
  • Bun  engl.

Typische Verbindungen zu ›Hamburger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hamburger‹.

Zitationshilfe
„Hamburger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hamburger#2>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

Hamburger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hamburgers · Nominativ Plural: Hamburger
Aussprache  [ˈhɛmbœːɐ̯ɡɐ] · [ˈhambʊʁɡɐ]
Worttrennung Ham-bur-ger
Grundform Hamburger2
Herkunft aus gleichbedeutend hamburgerengl
Formgeschichte Kurzform von Hamburger steakengl
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
Kochkunst aus den USA stammendes Fastfood (1), bestehend aus einem gebratenen oder gegrillten Hacksteak aus Rindfleisch, das mit weiteren Zutaten wie Tomaten, Salat, sauren Gurken, Zwiebeln, Ketchup und Senf belegt ist und in einem weichen Weizenmehlbrötchen gegessen wird   in vielen Varianten erhältlich, z. B. Cheeseburger, Veggieburger
Synonym zu Burger (1)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Hamburger essen, bringen, kaufen
Beispiele:
Gut dokumentiert ist […], dass 1904 auf der Weltausstellung in St. Louis ein Mann namens Fletcher Davis ein neues Gericht serviert hat, das er Hamburger nannte: ein gebratenes Hacksteak mit Senf, Gurke und Zwiebeln, zwischen zwei Scheiben Brot platziert. Davis kommt aus dem kleinen Ort Athens in Texas, wo sein Take‑away‑Hacksteak Ende des 19. Jahrhunderts so beliebt ist, dass die Einwohner Geld gesammelt haben, um ihn zur Weltausstellung zu schicken. Dort feiert sein Bratling große Erfolge. [Die Zeit, 27.11.2014, Nr. 49]
Der Hamburger, ein aus Schweizer Rindfleisch, Zwiebeln, Ketchup und Senf bestehender Snack im Weizenbrötchen kostet normalerweise in der Schweiz CHF 2,50. [butterzart.ch, 14.06.2016, aufgerufen am 20.05.2019]
[…] die Pizza kam irgendwann aus Italien zu uns, der Döner aus der Türkei, der Hamburger aus den USA, die Pommes aus Belgien – nur die Bratwurst ist schon immer deutsch. [Die Zeit, 19.05.2016, Nr. 22]
Im Restaurant bestellt er einen vegetarischen Hamburger, Fleisch bekommt ihm nicht. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2014]
Zwei doppelte Hamburger, fünf große Portionen Pommes, Tüten voller Hühnchen‑Nuggets, fünf Cheeseburger und zwei Liter Cola – allein beim Anblick dieses Mittagstisches wird mir ganz anders. [Bild am Sonntag, 09.05.2010, Nr. 19]
Unter der Pekinger Jugend geriet neuerdings zum geflügelten Wort: »Modernisierung ist, einen Hamburger zu essen.« Die Chinesen waren bislang gewohnt, ihren Reis um kleinste Stücke Huhn oder Schwein anzureichern. Moderne Zeiten brechen an, wenn man auf einen Biß so viel Fleisch ißt, wie die US‑Boulette »Hamburger« hergibt. [Der Spiegel, 20.08.1984, Nr. 34]
2.
Kochkunst Hacksteak aus Rindfleisch oder vegetarischen Zutaten für einen Hamburger³ (1)
Beispiele:
Johnny und Gaz[…] braten tagsüber Hamburger in einem Fast‑Food‑Restaurant. [Der Spiegel, 17.06.2013, Nr. 25]
In Großbritannien und Irland verkaufte Hamburger aus Rindfleisch[…] haben Spuren von Pferdefleisch enthalten. [Die Zeit, 16.01.2013, Nr. 3]
Dann mit den Händen [aus dem Hackfleischteig] acht Hamburger formen, flach drücken und mit Öl bestreichen. [Bild am Sonntag, 08.06.2008, Nr. 23]
Man […] grillt einen tiefgefrorenen Hamburger nach dem anderen, alle – wie der Filialleiter sagt – von hoher Qualität und von Vertragslieferanten. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.1998]
Eisenhower aß einige der in den USA als Hamburger bekannten Buletten und dazu eine dicke Scheibe rohe Zwiebel. [Der Spiegel, 12.10.1955, Nr. 42]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Hamburger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Burger · Hamburger
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Veggie-Burger · vegetarischer Hamburger
  • Grilletta · ↗Grillette
Assoziationen
  • Fast Food · ↗Fastfood · ↗Schnellgericht · ↗Schnellimbiss  ●  ↗Junkfood  abwertend
  • Brisolette · Deutsches Beefsteak · ↗Fleischkloß · ↗Hackbeefsteak  ●  ↗Beefsteak  regional · ↗Bratklops  regional · Bratklößchen  regional · ↗Bulette  regional · Faschiertes Laibchen  regional · ↗Fleischklößchen  regional · Fleischkrapferl  regional · Fleischküchla  fränk., schwäbisch · Fleischküchle  schwäbisch, fränk. · ↗Fleischlaberl  österr. · Fleischlaibchen  österr. · Fleischlaiberl  österr. · ↗Fleischpflanzerl  regional, bayr. · Fleischtätschli  schweiz. · ↗Frikadelle  Hauptform · Gehackteshuller  thüringisch · Gehackteskloß  regional · Gehacktesklößchen  regional · Grilletta  DDR · Hackhuller  thüringisch · Hackplätzli  regional · Hacktätschli  regional · Huller  thüringisch · ↗Fleischklops  ugs.
  • Bun  engl.

Typische Verbindungen zu ›Hamburger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hamburger‹.

Zitationshilfe
„Hamburger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hamburger#3>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hämaturie
Hämatozoon
Hämatozephalus
Hämatozele
Hämatoxylin
hamburgern
Häme
Hamen
Hämhidrose
Hämhidrosis