Hammelsprung, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHam-mel-sprung
WortzerlegungHammelSprung
eWDG, 1969

Bedeutung

Politik abgekürztes Abstimmungsverfahren bei schwierigen Entscheidungen, wobei die Abstimmenden den Saal verlassen und ihn, ihren Parteiführern folgend, als zustimmende Gruppe durch die eine Tür, als ablehnende Gruppe durch eine zweite Tür, wieder betreten
Beispiele:
durch Hammelsprung abstimmen
im Hammelsprung über einen Antrag entscheiden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstimmung abstimmen sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hammelsprung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß auch endgültig Ruhe war, dafür sollte ein „Hammelsprung“ sorgen.
Die Zeit, 15.09.1989, Nr. 38
Dafür gibt es unterschiedliche Klingelzeichen für einfache und namentliche Abstimmungen und für den Hammelsprung.
Die Welt, 18.02.2000
Er deutete auf die Abstimmungstüren des Hauses und erwähnte die Gepflogenheit des Hammelsprunges.
Koeppen, Wolfgang: Das Treibhaus. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1953], S. 248
Im mit 2000 Studierenden überfüllten Audimax wird schließlich per Hammelsprung abgestimmt.
Der Tagesspiegel, 27.11.2003
Im Hammelsprung wird dieser Gesetzesteil mit 205 gegen 172 Stimmen angenommen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1926
Zitationshilfe
„Hammelsprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hammelsprung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hammelragout
Hammelkotelett
Hammelkeule
Hammelherde
Hammelfleisch
Hammer
Hammerbahn
hämmerbar
Hammerfinne
hammerförmig