Hammerwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHam-mer-werk (computergeneriert)
WortzerlegungHammerWerk
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltet Schmiedewerkstatt, in der Metalle, besonders Eisen, mit großen, durch Wasser oder Dampfkraft getriebenen Hämmern bearbeitet werden
Beispiele:
ein altes Hammerwerk
der Blasebalg, das Wasserrad des Hammerwerks

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Fund von Raseneisensteinerz wurde 1725 ein Hüttenwerk mit Hochofen und Hammerwerken gebaut.
Die Zeit, 03.05.1991, Nr. 19
Aus Wassermangel in Württemberg hatte man nämlich kurzerhand die Versickerungsstellen verstopft und somit den zahlreichen Mühlen und Hammerwerken an der Aach buchstäblich den Saft abgedreht!
Der Tagesspiegel, 18.06.1999
Zitationshilfe
„Hammerwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hammerwerk>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hammerwerferin
Hammerwerfer
Hammerwerfen
Hammerstiel
Hammerschuss
Hammerwurf
Hammerwurfring
Hammerzeh
Hammerzehe
Hammondorgel