Handbreit, die

Alternative SchreibungHand breit
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHand-breit · Hand breit
Grundformhandbreit
RechtschreibregelnEinzelfälle
eWDG, 1969

Bedeutung

Maßangabe
entsprechend der Bedeutung von handbreit
Beispiele:
zwei Handbreit Stoff
drei Handbreit Spitze ansetzen
die Gartenzäune ragten eine Handbreit aus dem tiefen Schnee
die Verteidiger gaben keine Handbreit ihres Grabens preis
nicht um eine Handbreit weichen, vorwärtskommen
Sorgsam pflügten sie's [das Weidland] zwei Handbreit tief [BrechtHirse43]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nebenan befand sich noch ein Zimmer, in dem aufgereiht drei Betten standen, eine Handbreit voneinander entfernt.
Die Zeit, 16.02.2006, Nr. 08
Und dieses Mal geben wir nicht eine Handbreit unserer Erde auf.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Ihre Köpfe lagen auf gleicher Höhe, kaum zwei Handbreit voneinander entfernt.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Die Stadt schwebte ruhig in etwa einer Handbreit Höhe über dem Wüstenboden.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 306
Handbreit oft schlagen die Dinger neben uns ein und man schaut zu.
Brief von Fritz Franke vom 05.11.1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 84
Zitationshilfe
„Handbreit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handbreit>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hand
Hanafite
Hamsterware
Hamsterrad
Hamsterpreis
Hand voll
Hand-out
Handabwehr
Handabzug
Handakte