Handbohrer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHand-boh-rer (computergeneriert)
WortzerlegungHandBohrer
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Handbeil

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erzählt von der schweren Arbeit mit dem Handbohrer, dem schmierigen, dreckigen Bohrwasser.
Der Tagesspiegel, 15.11.1999
Neben dem Handbohrer liegt seine Lesebrille und noch immer der angeschnittene Laib Brot.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2002
Dort lebte er vor einiger Zeit und dort haben Kosovo-Albaner in den vergangenen zwei bis drei Jahren mehr als 2000 Einbrüche mit Handbohrern verübt.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1996
Nein, hier ließ sich auch mit Handbohrer, Laubsäge und viel Geduld nicht mehr viel machen.
Die Welt, 16.11.2000
Neben diesen zum Maschinen-Einsatz bestimmten Bohrern leisten auch einige Handbohrer gute Dienste.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 56
Zitationshilfe
„Handbohrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handbohrer>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handbibliothek
Handbewegung
Handbeuger
handbetrieben
Handbetrieb
Handbrause
Handbreche
Handbreit
Handbreite
Handbremse