Handbreite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHand-brei-te
WortzerlegungHandBreite
eWDG, 1969

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von handbreit
Beispiele:
eine Handbreite von der Wand entfernt
unsere Spaten stießen in zwei Handbreiten Tiefe auf den nackten Fels

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor einem Monat noch hatte die Distanz zwischen dem Bild und dem Fleck mindestens zwei Handbreiten betragen, jetzt betrug sie höchstens noch eine Handbreit.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 70
Beim Sprung ins olympische Programm fehlten Buschbaum, Becker und Co. allerdings drei Handbreiten.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2001
Ein Instr. zu 24 Qarât entspricht also ungefähr sechs Handbreiten.
Becker, Heinz u. a.: Klarinette. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31444
Zitationshilfe
„Handbreite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handbreite>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handbreit
Handbreche
Handbrause
Handbohrer
Handbibliothek
Handbremse
Handbuch
Handbürste
Händchen
Händchenhalten