Handelsbilanzdefizit, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Handelsbilanzdefizit(e)s · Nominativ Plural: Handelsbilanzdefizite
WorttrennungHan-dels-bi-lanz-de-fi-zit
WortzerlegungHandelsbilanzDefizit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Anstieg August Ausweitung Haushaltsdefizit Juli Milliarde Rückgang Verringerung Zunahme abbauen amerikanisch ausgefallen ausgleichen ausweiten beseitigen betragen bilateral chronisch enorm finanzieren gewaltig klettern riesig schrumpfen steigend vergrößern verringern verzeichnen wachsend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handelsbilanzdefizit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daneben belastete auch das unerwartet hohe Handelsbilanzdefizit die Wall Street.
Die Welt, 23.09.1999
Dann fiel er wieder und am Handelsbilanzdefizit änderte sich immer noch nichts.
o. A.: ACHT JAHRE REAGAN - EINE BILANZ. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]
Da die exportorientierte Wirtschaft sehr stark von ausländischen Importen abhängig ist, stieg das Handelsbilanzdefizit in den letzten Jahren beständig an.
konkret, 1984
Entscheidend ist die Beseitigung des Handelsbilanzdefizits über die Einschränkung des Ölverbrauches.
Die Zeit, 08.09.1978, Nr. 37
Japan hatte im Jahre 1953 ein beträchtliches Handelsbilanzdefizit von etwa 110 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Zitationshilfe
„Handelsbilanzdefizit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handelsbilanzdefizit>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handelsbilanz
Handelsbeziehung
Handelsbevollmächtigte
Handelsbetriebslehre
Handelsbetrieb
Handelsbilanzüberschuss
Handelsblockade
Handelsboykott
Handelsbrauch
Handelsbuch