Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Handelsweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache  [ˈhandl̩sˌveːk]
Worttrennung Han-dels-weg
Wortzerlegung Handel1 Weg
eWDG

Bedeutung

Weg, auf dem sich der Handelsverkehr abspielt
Beispiele:
die großen Flüsse sind wichtige Handelswege
die Ware wurde auf dem normalen Handelsweg geliefert

Typische Verbindungen zu ›Handelsweg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handelsweg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Handelsweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer stark ist, kontrolliert diese Handelswege und verdient an ihrer Kontrolle. [Die Zeit, 20.12.1963, Nr. 51]
Sogar in der Entwicklung neuer Handelswege hat sich die hellenistische Zeit nicht besonders hervorgetan. [Welles, C. Bradford: Die hellenistische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 7881]
Somit war einer der wichtigsten Handelswege dieser Zeit in seiner Hand – und das bedeutete Macht und Geld. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1995]
Vielleicht weil die wichtigeren Handelswege über die Alpen gingen, waren die Schweizer früher dran. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 105]
Die unauflösliche Verschränkung der Handelswege indessen ist eine Sache von heute. [Der Tagesspiegel, 02.11.2004]
Zitationshilfe
„Handelsweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handelsweg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handelsware
Handelsvolumen
Handelsvolk
Handelsvertretung
Handelsvertreter
Handelswert
Handelswährung
Handelszeichen
Handelszeit
Handelszeitung