Handharmonika, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHand-har-mo-ni-ka (computergeneriert)
WortzerlegungHandHarmonika
eWDG, 1969

Bedeutung

Ziehharmonika

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Akkordeon · Handharmonika · ↗Schifferklavier · ↗Ziehharmonika  ●  ↗Handorgel  ugs. · ↗Quetsche  ugs. · ↗Quetschkommode  ugs.
Oberbegriffe
  • Harmonika · Harmonikainstrument
  • Handzuginstrument  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akkordeon diatonisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handharmonika‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem nahmen wir die Handharmonika und ein liebes plattdeutsches Buch mit.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 180
Und herein trat ein Matrose mit einer Handharmonika unterm Arm.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10370
Er schwingt die kleine Handharmonika beim Gesang hoch über dem Kopf und läßt sie wieder vor den Bauch fallen.
Die Zeit, 05.10.1962, Nr. 40
Damit unlöslich verbunden ist auch die künstlerische und soziologische Hebung der Handharmonika.
Sonner, Rudolf: Balginstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 8302
Bis Ende September zeigt das Technikmuseum eine musikalische Zeitreise zurück zu den Ursprüngen der Mundharmonika und ihrer engen Verwandten, der Handharmonika.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1998
Zitationshilfe
„Handharmonika“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handharmonika>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handhaltung
Handhabung
handhaben
Handhabe
Handhabbarkeit
Handhaspel
Handhebel
Handheld
handhoch
Handicap