Handhebel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHand-he-bel (computergeneriert)
WortzerlegungHandHebel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit der Hand zu betätigender Hebel

Typische Verbindungen
computergeneriert

verstellbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handhebel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für eine Zeituhr oder verstellbare Handhebel hat das Budget nicht gereicht.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.1997
Detailverliebt, bewegt über Handhebel oder Pedale und mit raffinierter Tret-Technik.
Der Tagesspiegel, 02.12.1999
Mit dem in Abbildung 14 sichtbaren Handhebel hatte ich außerdem noch eine Bremse gekuppelt.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8229
In einer Ecke des Raums stand auf niedriger Estrade eine Dynamomaschine, großes Schwungrad mit Handhebel.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 33
In Kniehöhe des Chauffeurs befindet sich neben der elektronischen Tankdeckelentriegelung dieser kleine Handhebel für die Motorhaube.
Die Zeit, 24.09.2001, Nr. 39
Zitationshilfe
„Handhebel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handhebel>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handhaspel
Handharmonika
Handhaltung
Handhabung
handhaben
Handheld
handhoch
Handicap
handicapen
Handicapper