Handkante, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Handkante · Nominativ Plural: Handkanten
WorttrennungHand-kan-te
WortzerlegungHandKante
Wortbildung mit ›Handkante‹ als Erstglied: ↗Handkantenschlag
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

äußere Schmalseite der Hand (mit der, besonders im Karate, ein bestimmter Schlag ausgeführt wird)
Beispiele:
Ein Schlag mit der Handkante gegen den Hals, und schon liegt der Bösewicht bewusstlos am Boden. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2013]
Voller Trotz schlägt er [der Präsidentschaftskandidat] mit der Handkante auf ein Pult und erklärt[…], dass Gerüchte über sein politisches Ableben stark übertrieben seien. [Der Standard, 10.02.2016]
Friedrich fuchtelte herum, hieb mit der Handkante aufs vergipste Schienbein und schnalzte. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 284]
Ich sprang auf ihn [den Angreifer] zu und knallte ihm die gestreckte Handkante auf seinen rechten Unterarm. [Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 47]
Ein im Luftstrahl freischwebender Ball weicht sofort nach der Seite aus, wenn man mit der Handkante den Luftstrahl berührt. [Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 62]
Kollokation:
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit der Handkante schlagen; ein Schlag mit der Handkante

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hals Schlag Tisch schlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handkante‹.

Zitationshilfe
„Handkante“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handkante>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handkamera
händisch
Handinnere
Handinnenfläche
Handikapper
Handkantenschlag
Handkarre
Handkarren
Handkäse
Handkatalog