Handknöchel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHand-knö-chel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am mittleren Handknöchel und nahe des Handgelenks sind zwei Pflaster zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1998
Wie ein Kleinkind reibt sie sich mit den Handknöcheln die Augen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2000
Ihre Gestalt lege eher den Einsatz einer geballten Faust nahe, denn die Abdrücke der vier Handknöchel seien ziemlich gut erkennbar.
Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26
Bei den Azteken stand sie auf geschnitzten Füßen und wurde mit den Handknöcheln geschlagen, andere Stämme verwenden 2 Schlegel oder nur die Handflächen.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2589
Zitationshilfe
„Handknöchel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handknöchel>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handklein
handkehrum
Handkatalog
Handkäse
Handkarren
Handknochen
Handkoffer
handkoloriert
Handkommunion
Handkorb