Handkurbel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHand-kur-bel (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Handbremse
Beispiel:
den Motor eines Traktors mit der Handkurbel anwerfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pedal antreiben anwerfen bedienen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handkurbel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dem Start wurde der Motor mittels einer Handkurbel angeworfen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001
Wenn man eine halbe Minute lang eine Handkurbel dreht, erzeugt man die Energie für eine halbe Stunde Betrieb.
Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16
Dabei soll die Abschraubkraft an der Handkurbel 15 kp nicht überschreiten.
Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 166
Ich nehme Dschungelpflanzen unter die Lupe, lasse mit einer Handkurbel virtuelle Pilze wachsen.
Bild, 30.07.2002
Die Betätigung der Kippvorrichtung geschieht durch Handkurbel vom Wagenende aus.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 94
Zitationshilfe
„Handkurbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handkurbel>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handkrone
Handkreme
Handkrem
Handkreissäge
Handkreisen
Handkuss
Handlampe
handlang
handlangen
Handlanger