Handlungsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Handlungsbereich(e)s · Nominativ Plural: Handlungsbereiche
WorttrennungHand-lungs-be-reich (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

integriert organisiert profan sakral strukturiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handlungsbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Ausweitung ihres Handlungsbereichs haben die Parteien auch ihre Kräfte überspannt.
Die Zeit, 15.05.1992, Nr. 21
Eine andere Methode besteht darin, Handlungsbereiche, in denen konfligierende Wertmuster dominieren, voneinander zu segregieren.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 334
Der erste Handlungsbereich erstreckt sich auf die Wirtschaft und auf den Arbeitsmarkt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Der öffentliche Handlungsbereich und das mündliche Vortragen sind weitere Merkmale.
Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 191
Dann können Handlungsbereiche ausgewählt werden, auf die man sich zwecks Qualitätssteigerung konzentrieren will.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1998
Zitationshilfe
„Handlungsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handlungsbereich>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handlungsbegriff
Handlungsbedingung
Handlungsbedarf
Handlungsautonomie
Handlungsart
Handlungsbereitschaft
Handlungsbevollmächtigte
Handlungsdrama
Handlungsdruck
Handlungsebene