Handramme

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHand-ram-me (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Technik Ramme, die mit beiden Händen und Muskelkraft bedient wird
Beispiel:
die Handramme anheben, auf die Pflastersteine fallen lassen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ältere Belege verweisen auf Arbeiten mit der Handramme, die nicht unmittelbar an das Hafen-Milieu gebunden waren.
Die Welt, 24.10.2005
So wird zum Beispiel aus "Demoiselle à prétendant (junges Mächen mit Verehrern)" zu "Demoiselle à réitre en dents (Handramme mit Kriegsknecht aus Zähnen)".
Die Zeit, 07.08.2012, Nr. 29
Zitationshilfe
„Handramme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handramme>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handrad
Handpuppenspiel
Handpuppenbühne
Handpuppe
Handpumpe
Handrechen
Handreichung
Handriss
Handrist
Handrücken