Handteller, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHand-tel-ler (computergeneriert)
WortzerlegungHandTeller
Wortbildung mit ›Handteller‹ als Erstglied: ↗handtellerbreit · ↗handtellergroß
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Handfläche
Beispiel:
er schnitt sich in den Handteller

Typische Verbindungen
computergeneriert

Finger Größe link

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handteller‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor ihm liegt das Land wie auf einem flachen Handteller.
Neues Leben, 1981, Nr. 9
Und der Butt, allwissend und beredt, springt ihm auf den Handteller und gibt ihm noch manche gelungene Geschichte ein.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1996
Er hielt das Messer zwischen den beiden verbliebenen Fingern und dem Handteller und schnitt sehr geschickt und schnell.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 27
Bei kleineren Stücken bog er den linken Daumen unter den Handteller.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 421
In den Wolken sieht die junge Hexe lauter Handteller mit ausgespreizten langen Fingern.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10385
Zitationshilfe
„Handteller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handteller>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handtaschenraub
Handtasche
Handstück
Handstrickmaschine
handstreichartig
handtellerbreit
handtellergroß
Handtrommel
Handtuch
Handtuchautomat