Handwerksordnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Handwerksordnung · Nominativ Plural: Handwerksordnungen
WorttrennungHand-werks-ord-nung
WortzerlegungHandwerkOrdnung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Anlage Beibehaltung Beruf Berufsbildungsgesetz Kündigungsschutz Liberalisierung Lockerung Meisterzwang Modernisierung Novelle Novellierung Paragraph Reform Regulierung Tätigkeit Verstoß Vorschrift bestehend liberalisieren lockern mittelalterlich modernisieren novelliert reformieren regeln verstoßen verteidigen Änderung ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handwerksordnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daran wird sich auch nach einer Reform der Handwerksordnung nichts ändern.
Die Zeit, 16.07.2003, Nr. 29
Im Rahmen dieser Offensive will der Minister auch die Handwerksordnung überprüfen.
Die Welt, 16.01.2003
Denn noch immer verhindert die Handwerksordnung das Entstehen von neuen Betrieben.
Der Tagesspiegel, 08.01.2003
Er gilt als einer der maßgeblichen Autoren der Deutschen Handwerksordnung.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2002
Auch in Brandenburg hat die neue Handwerksordnung für einen trügerischen Boom gesorgt.
Bild, 27.06.2005
Zitationshilfe
„Handwerksordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handwerksordnung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handwerksmesse
Handwerksmeister
handwerksmäßig
Handwerksmann
Handwerksleute
Handwerksrolle
Handwerkssteuer
Handwerkszeichen
Handwerkszeug
Handwerkszunft