Handwerksrolle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHand-werks-rol-le
WortzerlegungHandwerkRolle1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einer Handwerkskammer geführtes Verzeichnis, in das die selbstständigen Handwerker mit dem von ihnen betriebenen Handwerk eingetragen werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrieb Eintrag Eintragung Löschung Meisterprüfung eintragen erfüllen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handwerksrolle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Handwerker ist ein erleichtertes Verfahren bei der Eintragung in die Handwerksrolle vorgesehen.
Die Zeit, 02.04.1953, Nr. 14
In die Reichsbetriebsgruppe Handwerk fallen alle in der Handwerksrolle eingetragenen Betriebe.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Für das Verändern und Sperren der Daten in der Handwerksrolle gelten die Datenschutzgesetze der Länder.
o. A.: Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Von deutschen Handwerkern hingegen wird auch weiterhin die langwierige und kostenträchtige Eintragung in die Handwerksrolle gefordert.
Die Welt, 15.07.2003
Für die 325 Metzgereien, die in der Handwerksrolle eingetragen sind, ist die Tendenz ähnlich.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2000
Zitationshilfe
„Handwerksrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handwerksrolle>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handwerksordnung
Handwerksmesse
Handwerksmeister
handwerksmäßig
Handwerksmann
Handwerkssteuer
Handwerkszeichen
Handwerkszeug
Handwerkszunft
Handwerkzeug