Handyvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHan-dy-ver-trag
WortzerlegungHandyVertrag

Typische Verbindungen zu ›Handyvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abschluß abschließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handyvertrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Handyvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem soll er für den Referee, der angeblich pleite gewesen sei, Handyverträge abgeschlossen haben.
Der Tagesspiegel, 23.04.2005
Sie bauen ein Haus, kaufen ein Auto, schließen einen Handyvertrag ab.
Die Welt, 05.11.2003
Ich erinnerte mich vage, dass mein Vater einmal ein ähnliches Problem mit einem Handyvertrag gehabt hatte.
Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07
Der 18-Jährige gab an, dass er gehofft hatte, so aus dem laufenden Handyvertrag aussteigen zu können.
Die Welt, 17.11.1999
Die Sendung nimmt Handyverträge kritisch unter die Lupe und gibt Tipps zum Thema Vertragswechsel.
C't, 2001, Nr. 2
Zitationshilfe
„Handyvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Handyvertrag>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handyverbot
Handyticket
Handynutzung
Handynutzer
Handynummer
handzahm
Handzeichen
Handzeichnung
Handzeit
Handzeitnahme