Hardcore, der

Lesart 1 findet sich sehr häufig in (oft getrennt geschriebenen) Komposita wie Hardcore‑Hobbygärtner, Hardcore Teetrinker, Hardcore‑Baumarktartikel.
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hardcores · Nominativ Plural: Hardcores
Aussprache  [ˈhaːtkoːɐ]
Worttrennung Hard-core
Herkunft aus geichbedeutend hardcoreengl, zu hard coreengl ‘harter Kern, essentieller Teil’
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
allgemeiner, salopp extreme, harte, unbarmherzige Form, Version, Situation o. Ä.; Teil einer Gruppe (von Personen, Dingen o. Ä.), der besonders typisch, engagiert oder kompromisslos ist
Beispiele:
Wir sehen die Stars des kulinarischen Hardcores zwar in voller Aktion, aber die Leidenschaft, die sie mimen, nehmen wir ihnen nicht ab. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.2018]
»Tagsüber ist es affig heiß, nachts saukalt. Und dann ständig Sandstürme. Der Staub ist so fein, dass er sich in jede Pore setzt. Hardcore«, stöhnt der Unternehmer. [Welt am Sonntag, 12.02.2017, Nr. 7]
»Der Abstiegskampf ist brutal, das ist Hardcore – schwieriger als ein Champions‑League‑Finale«, sagte Gomez. [Spiegel, 30.05.2017 (online)]
Gestaunt hat er über all die Menschen und Märkte dort, hat bald gelernt, Autos zu knacken, und später, sich Spritzen zu setzen. Ab dann war’s ein »Leben nur noch im Hardcore«. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.2001]
So wird die Schallplatte beispielsweise in der Hardcore‑Kultur zu einem Abgrenzungsmittel gegen die Feindbilder des Kommerzes und der Massenproduktion, für die aus der Perspektive der Hardcores wiederum das Medium CD steht. [Glogner, Patrick; Föhl, Patrick S.. Das Kulturpublikum: Fragestellungen und Befunde der empirischen Forschung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, Seite 185] ungewöhnl.
2.
Musik radikale Variante moderner Musikrichtungen mit hartem, aggressivem Sound
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: digitaler Hardcore; Happy Hardcore
in Koordination: Hardcore und Metal, Punk, Rock
Beispiele:
Hardcore ist eine Musikrichtung, die sich aus dem linken Punk entwickelt hat. Wie der Name schon sagt, geht es da hart und schnell zur Sache. [Die Zeit, 16.06.2009 (online)]
Früher gab es die Stones und The Who, es gab Punk, Hardcore, Metal, Britpop oder Crossover. [Die Welt, 18.07.2018]
Empire gilt als Begründer des elektronischen Hardcore, gleichzeitig veröffentlichte er aber auch Ambient‑Alben […]. [Die Zeit, 07.01.2014 (online)]
Über den Musikstil von The Get up Kids muss gar nicht erst gestritten werden. Sie haben einfach zu viel Emotionen, um regelrechter Hardcore zu sein. [Berliner Zeitung, 20.08.2002]
Es kommt im Hardcore nicht auf filigrane Melodieführung an, sondern auf die Freisetzung von Energie. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2002]
3.
Pornografie mit expliziter Darstellung von Geschlechtsteilen und sexuellen Aktivitäten
Gegenwort zu Softporno
Beispiele:
[…] das Label »Hardcore« hat deutliche Auswirkungen auf die Vetriebsstruktur, etwa ob der Film frei über das Internet verkauft werden darf oder nur in speziell lizenzierten Sex‑Shops, um jugendschutzrechtliche Bestimmungen zu erfüllen[…]. [Der Standard, 13.02.2008]
Auf der Unterseite [des Steins] ist eine Vulva zu erkennen, auf der Rückseite ein erigierter Penis. Es ist also für jeden etwas dabei, Männer und Frauen, Soft‑ und Hardcore, Totale und Nahaufnahme. [Neue Zürcher Zeitung, 28.06.2016]
Softcore zeigt die nackten Darsteller und sexuell suggestive Szenen, während Hardcore oder XXX‑Produktionen Nahaufnahmen der Geschlechtsorgane und der sexuellen Aktivitäten beinhalten. [Ludersocke, 14.01.2010, aufgerufen am 05.06.2015]
Nachts waren meist Männer dran und die wollten Sex, Hardcore, die ganz harte Nummer. [Die Zeit, 11.05.2007, Nr. 5]
Da ging es in den letzten Tagen um andere Dinge, zum Beispiel um das erigierte männliche Genital[…]. Es wird auf der Leinwand immer öfter in Aktion gezeigt, also in Szenen, die man gemeinhin Hardcore nennt – und das in ganz normalen, poetischen, von der Kritik hochgelobten Filmen. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
hartes Brot  fig. · kein Zuckerlecken  fig. · kein Zuckerschlecken  fig. · Hardcore (verblasst)  ugs., fig. · nur was für harte (Jungs)  ugs., variabel
Assoziationen
  • Heidenarbeit · ↗Herkulesaufgabe · ↗Mordsarbeit · harte Arbeit · hartes Stück Arbeit · viel Arbeit
  • Mühe · ↗Mühsal · ↗Plage · ↗Qual · ↗Quälerei  ●  ↗Plackerei  ugs.
  • (das Leben ist) kein Kindergeburtstag  fig. · (das Leben ist) kein Ponyhof  fig. · (das ist hier) kein 'Wünsch dir was'  fig. · (wir sind hier) nicht bei 'Wünsch dir was'  fig. · kein Wunschkonzert  fig. · Das Leben ist hart.  ugs., auch ironisch, Gemeinplatz

Typische Verbindungen zu ›Hardcore‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hardcore‹.

Zitationshilfe
„Hardcore“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hardcore>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hardcopy
Hardbop
Hardangerstoff
Hardangerfiedel
Hardangerarbeit
Hardcoreporno
Hardcover
Hardcovereinband
Harddisk
Harddrink