Harem, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Harems · Nominativ Plural: Harems
Aussprache 
Worttrennung Ha-rem
Herkunft Arabisch → Türkisch
Wortbildung  mit ›Harem‹ als Erstglied: ↗Haremsfrau · ↗Haremswächter
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
streng abgeschlossener, nur von Frauen bewohnter Teil des islamischen Hauses
Beispiel:
der Harem des Sultans
2.
Gesamtheit der Frauen, die in dem für sie bestimmten Teil des islamischen Hauses wohnen
Beispiel:
der ganze Harem begrüßte den Scheich
übertragen
Beispiel:
scherzhafter hat immer einen ganzen Harem (= viele Frauen) um sich
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Harem m. ‘Frauentrakt des islamischen Hauses sowie dessen Insassinnen’, aus arab. ḥarām ‘unerlaubt und geheiligt’, substantiviert ‘geheiligter, profanem Zugriff entzogener Ort’ (z. B. die Gebiete von Mekka und Medina), auch Bezeichnung des für Fremde und Unbefugte gleich einem Heiligtum unzugänglichen Frauenbereichs im islamischen Hause. Ins Dt. (wie in andere europ. Sprachen) in der türk. Lautform harem übernommen (18. Jh.), daneben anfangs auch Haram.

Thesaurus

Synonymgruppe
Frauengemach · Harem · ↗Kemenate
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Harem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Harem‹.

Verwendungsbeispiele für ›Harem‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit den fünf Frauen seines berühmt-berüchtigten Harems lebt er nicht zusammen.
Die Zeit, 03.03.2008 (online)
Dadurch kommt er den drei noch gemeinsam wandernden "Harems" gefährlich nahe.
o. A.: Die Pavianmänner greifen ein. In: Tierfreund, 01.03.1985, S. 9
Am osmanischen Hof schwankte die Zahl der Frauen des Harems zwischen 400 und 800.
Heine, Peter: Harem (Harim). In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 882
Da man einen mächtigen orientalischen Regenten an der Zahl seiner Frauen erkennt, wurde der Harem vergrößert.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 20339
Daß der ägyptische Harem um diese Damen bereichert wurde, illustriert die internationale Atmosphäre der Zeit.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6211
Zitationshilfe
„Harem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Harem>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hardwarekonzern
Hardware-Konzern
Hardware
Hardtop
Hardselling
Haremsdame
Haremsfrau
Haremswächter
hären
Häresiarch