Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Harthörigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Harthörigkeit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Hart-hö-rig-keit
Wortzerlegung harthörig -keit
eWDG

Bedeutung

veraltend
Beispiel:
seine Harthörigkeit gegen alle Ermahnungen

Verwendungsbeispiele für ›Harthörigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerechnet er, der mich zu "meinem" Hitler förmlich hatte zwingen müssen, entwickelte eine virtuose Harthörigkeit. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.1997]
Von der Harthörigkeit der Hierarchie weiß Kennan bitter‑ironische Anekdoten zu berichten. [Die Zeit, 29.11.1968, Nr. 48]
Das eigentlich Irritierende ist aber nicht diese Emotionskommunikation des polnischen Boulevards, sondern die Harthörigkeit vieler Diskussionsteilnehmer. [Die Welt, 20.09.2003]
Der alte Krumscheid hatte trotz seiner Harthörigkeit verstanden; nun war er beleidigt. [Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 15]
Zitationshilfe
„Harthörigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Harth%C3%B6rigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hartholzbeilage
Hartholz
Hartheu
Hartherzigkeit
Hartguss
Hartkeks
Hartkerngranate
Hartkopf
Hartkäse
Hartlaubgewächs