Haschee, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Haschees · Nominativ Plural: Haschees · wird meist im Singular verwendet
Nebenform seltenHaché · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hachés · Nominativ Plural: Hachés · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungHa-schee · Ha-ché
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Haschee‹ als Letztglied: ↗Fleischhaschee
eWDG, 1969

Bedeutung

Gericht aus feingeschnittenem, gehacktem Fleisch, Innereien oder Fisch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Haschee n. ‘Gericht aus feingeschnittenem, gehacktem Fleisch, aus Innereien oder Fisch’. Neben ältere einheimische Bezeichnungen für ‘Hackfleisch, Wurstfülle, Farce’ wie Gehack(e), Gehäck(e), Gehacktes, Gehäcks tritt um 1700 Hachée (später auch Haché). Dieser Ausdruck der Kochkunst geht zurück auf das Part. Perf. frz. haché (vgl. frz. de la viande hachée ‘gehacktes Fleisch’) vom Verb frz. hacher, afrz. hachier ‘zerhacken’, Denominativum von afrz. frz. hache ‘Axt, Beil’, das aus dem Frk. entlehnt ist und sich an die unter ↗Hippe (s. d.) dargestellte germ. Wortgruppe anschließt. Im Frz. ist jedoch der Gebrauch des substantivierten Part. Perf. in diesem Sinne unüblich, geläufig ist vielmehr frz. hachis, eine Ableitung von demselben Verb, die im 18./19. Jh. ebenfalls ins Dt. übernommen wird. Seit dem 18. Jh. versteht man unter Hachis, Haché vor allem ein Gericht aus pikant zubereiteten Fleisch- oder Fischstückchen. Die eindeutschende Schreibung Haschee kommt im 19. Jh. auf, setzt sich aber erst im 20. Jh. durch.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Haché · Haschee
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Gehacktes · Gewiegtes · ↗Hackfleisch · Haschee  ●  Faschiertes  bair., österr. · ↗Hack  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fraßen einen aus Artgenossen bereiteten Haschee und wußten hernach, was die verspeisten Würmer zu Lebzeiten erlernt hatten.
Die Zeit, 24.04.1970, Nr. 17
Voluminöse Substanz bekommt das Haschee durch klein geschnittenes Kochfleisch vom Huhn oder Rind, aber auch durch Schinkenwürfel oder separat gebratene Champignons.
Die Zeit, 17.07.2000, Nr. 29
Zitationshilfe
„Haschee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haschee>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hasch
Hasardspieler
Hasardspiel
hasardieren
Hasardeur
Haschemit
Haschen
Häschenkostüm
Hascher
Häscherarm