Haschemit, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Haschemiten · Nominativ Plural: Haschemiten
Nebenform seltenHaschimit · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Haschimiten · Nominativ Plural: Haschimiten
Aussprache
WorttrennungHa-sche-mit · Ha-schi-mit
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Angehöriger einer arabischen Dynastie (Lesart 1) in Jordanien und im Irak
Beispiele:
Die Dynastie der Haschemiten leitet ihre Herkunft vom Propheten Mohammed ab. [Die Zeit, 08.10.2016 (online)]
Die Haschemiten, unter türkischer Oberherrschaft die führende Familie der Prophetenstadt Mekka, lebten Jahr um Jahr von der und für die Wallfahrt der Muslime aus aller Welt. [Die Zeit, 19.07.1991, Nr. 30]
Unter den Dynastien arabischer Stammesfürsten nehmen die Haschemiten in Anspruch, die älteste und durch Herkunft von einer Tochter Mohammeds die am besten legitimierte zu sein. [o. A. [bm]: Haschemiten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]]
Parlamentarische Demokratie und Islam wurden damals in der islamischen Welt keineswegs als unvereinbarer Gegensatz angesehen. Die differenzierte Stellungnahme des Groß-Scherifs von Mekka, der als Haschimit und Nachkomme des Propheten große Autorität besaß, ist sehr wichtig. [Hunger, Uwe / Schröder, Nils-Johann (Hg.): Staat und Islam. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden:Springer 2016, S. 84] ungewöhnl.
Zitationshilfe
„Haschemit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haschemit>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haschee
Hasch
Hasardspieler
Hasardspiel
hasardieren
Haschen
Häschenkostüm
Hascher
Häscherarm
Hascherei