Haschmich

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHasch-mich
Wortzerlegunghaschenmich
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp, abwertend
Beispiel:
einen Haschmich haben (= nicht recht bei Verstande sein)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Spielt erst Haschmich im Orangenhain und rennt dann einfach weg.
Die Welt, 08.09.2005
Trotzdem bleibt es ein Film über pubertäre Figuren in Kostümen, die sich mit Monstern bekriegen und aufgeregt Haschmich spielen.
Die Welt, 31.08.2000
Einen kleinen Haschmich braucht man wohl doch, um sich mit einem Kühlschrank an den Straßenrand zu stellen und den Daumen rauszuhalten.
Die Zeit, 01.10.2001, Nr. 40
Zitationshilfe
„Haschmich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haschmich>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haschischzigarette
Haschischraucher
Haschisch
Haschimit
haschieren
Hase
Hasel
Haselant
Haselbaum
Haselbusch