Haselnussbaum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHa-sel-nuss-baum
WortzerlegungHaselnussBaum
Ungültige SchreibungHaselnußbaum
Rechtschreibregeln§ 2
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hasel · Haselbaum · Haselbusch · Haselhuhn · Haselnuß · Haselnußbaum · Haselstrauch · Haselnußstrauch
Hasel f. m. verbreiteter Strauch, der vor der Entfaltung der Blätter lange, hängende Kätzchen hat und im Herbst Nüsse mit harter, holziger Schale trägt (heute oft Haselbusch, Haselstrauch, Haselnußstrauch), ahd. hasal (9. Jh.), hasala (11. Jh.), mhd. hasel, mnd. hāsel, hassel, nl. hazelaar, aengl. hæsel, engl. hazel, anord. hasl, schwed. hassel führen mit den außergerm. Verwandten lat. corulus, corylus ‘Haselstaude’, colurnus (aus *corulinos) ‘aus Haselholz’ und der kelt. Gruppe air. akymr. coll (ll aus sl) ‘Hasel’, vielleicht auch lit. (älter) kasulas ‘Jägerspieß’, auf ie. *kos(e)lo- ‘Hasel’, dessen Wurzelbedeutung aus Mangel an weiteren Anknüpfungen nicht erklärbar ist. Haselbaum m. ‘Haselbusch’, ahd. hasalboum (9. Jh.), mhd. haselboum, mnd. hāselbōm, hasselbōm. Haselbusch m. ‘Hasel’, spätmhd. haselbusch, mnd. hasselbusch. Haselhuhn n. ahd. hasalhuon (Hs. 12. Jh.), mhd. haselhuon, mnd. hasselhōn; nach seinem bevorzugten Aufenthaltsort, dem Haselbusch, benannt. Haselnuß f. ‘hartschalige Frucht des Haselstrauches’, ahd. hasalnuʒ (11. Jh.), mhd. haselnuʒ. Haselnußbaum m. Haselstrauch m. (beide 16. Jh.), Haselnußstrauch m. (18. Jh.).
Zitationshilfe
„Haselnussbaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haselnussbaum>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haselnuss-Strauch
Haselnuß
Haselmaus
Haselkätzchen
haselieren
Haselnussbohrer
Haselnussgewächs
haselnussgroß
Haselnußgröße
Haselnusskern