Haskala, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHas-ka-la (computergeneriert)
HerkunftHebräisch
DWDS-Minimalartikel, 2015

Bedeutung

Philosophie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Forderung wurde auch von der Haskala, der jüdischen Aufklärungsbewegung, übernommen, die sich nach 1770 Berlin im Kreis um Mendelssohn gebildet hatte.
Die Zeit, 19.07.2004, Nr. 29
Europäische Aufklärung und jüdische Haskala begegneten sich vor allem in der literarischen Öffentlichkeit des 18. Jahrhunderts.
Der Tagesspiegel, 10.11.2000
Zitationshilfe
„Haskala“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haskala>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
häsitieren
Häsitation
Häsin
Hashtag
Hash
Häslein
Haslinger
Haspe
Haspel
Haspelei