Hasser, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hassers · Nominativ Plural: Hasser
Aussprache  [ˈhasɐ]
Worttrennung Has-ser
Wortzerlegung  hassen -er
Wortbildung  mit ›Hasser‹ als Erstglied: Hasserin  ·  mit ›Hasser‹ als Letztglied: Deutschenhasser · Frauenhasser · Menschenhasser
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Person, die eine starke Abneigung oder Feindseligkeit gegen etw. oder jmdn. empfindet
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein fanatischer, glühender Hasser
in Koordination: Neider und Hasser
Beispiele:
Seit Jahren gibt sie [die Partei AfD] den schlimmsten Hassern und Hetzern dieser Republik breiten Raum. [Südkurier, 29.06.2019]
Beim Thema Hund sind die Fronten zwischen Haltern und Hassern oft verhärtet. [Neue Westfälische, 22.08.2020]
1990 wurde sein [Hans Holleins] Haas‑Haus am Stephansplatz eröffnet. Das aus Stein und Glas gebaute Manifest, in dessen gewölbten Fassaden sich das Wiener Wahrzeichen spiegelt, spaltete die Wiener Bevölkerung in Liebhaber und Hasser. [Der Standard, 24.04.2014]
Ich war ein konsequenter Hasser von Alkohol und Nikotin, aber ich war nicht gegen Rotwein. [Der Spiegel, 25.09.2008 (online)]
»Die Schläge des Freundes meinen es gut; aber die Küsse des Hassers sind trügerisch«, so liest man in der revidierten Fassung […] der Bibelübersetzung Luthers in den Sprüchen Salomons 27, 6. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Hasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hasser‹.

Zitationshilfe
„Hasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hasser>, abgerufen am 25.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hassenswert
hassen
Hassbotschaft
Hassausbruch
Hass-Seite
hasserfüllt
Hasserin
Hassgefühl
Hassgesang
Hasskappe