Hassvideo, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hassvideos · Nominativ Plural: Hassvideos
Worttrennung Hass-vi-deo
Wortzerlegung HassVideo
Ungültige Schreibung Haßvideo
Rechtschreibregeln § 2
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

meist im Internet verbreiteter Film, der zum Hass und in weiterer Konsequenz auch zu Gewalttaten gegen Personen, Regime, Institutionen motivieren will
Beispiele:
Die drei minderjährigen Verdächtigen sollen durch religiöse Hassvideos im Internet zu ihrer Tat animiert worden sein. [Spiegel, 26.09.2008 (online)]
Der kalifornische Konzern hatte wegen der Publikation von Hassvideos mit homophoben und antisemitischen Inhalten etliche Werbekunden verloren[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 28.11.2017]
Es gebe […] keine Hinweise, dass der Mann sich zuvor durch Hassvideos oder Propaganda für den Islamischen Staat radikalisiert habe. [Neue Zürcher Zeitung, 10.05.2016]
Die Gewaltausbrüche in der islamischen Welt nach dem Hassvideo bereiten den USA große Sorgen. [Die Zeit, 15.09.2012 (online)]
Die Hassvideos sind Ausdruck einer neuen Subkultur, die es in Deutschland so bisher nicht gab: Türkische und kurdische Jugendliche nutzen die neuen Videoplattformen, um ihre Gegner anonym anzugreifen. [Spiegel, 18.12.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Hassvideo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hassvideo>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hassverzerrt
Hasstirade
Hassseite
Hassrede
Hasspropaganda
hassvoll
Hast
hasten
hastig
Hastigkeit