Hatz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hatz · Nominativ Plural: Hatzen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
Wortbildung mit ›Hatz‹ als Erstglied: ↗Hatzband · ↗Hatzhund
eWDG, 1969

Bedeutung

Hetze
a)
Jägersprache Jagd mit Hunden, besonders auf Schwarzwild und Bären
Beispiele:
eine Hatz veranstalten
wir haben Hunde und Flinten, und los geht die Hatz!
b)
salopp, übertragen scharfe Verfolgung eines Flüchtigen
Beispiele:
eine Hatz auf Verbrecher machen
[er] beteiligt sich an der Hatz [auf den entflohenen KZ-Häftling], als ob das gar nichts wär [SeghersSiebtes Kreuz4,240]
c)
umgangssprachlich das Rennen, die Eile, Hast
Beispiele:
das war mal wieder eine Hatz!
wenn der Zug hält, geht die Hatz auf die Sitzplätze los
es ist immer die gleiche Hatz, wenn man als erster vor der Konzertkasse stehen will

Thesaurus

Synonymgruppe
Hatz · ↗Hetze · ↗Hetzjagd · ↗Jagd · ↗Kesseltreiben · ↗Verfolgung · ↗Verfolgungsjagd  ●  Gjaid  ugs., österr., veraltend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausländer Ball Fuchs Hindernis Häuserschlucht Journalist Kommunist Kontinent Pferd Termin allgemein atemlos beginnen begleiten beteiligen blasen enden eröffnen freigeben gnadenlos losgehen monatelang nächtlich regelrecht täglich tödlich veranstalten weitergehen wild überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war seit 40 Jahren regelmäßig bei der Hatz dabei.
Bild, 25.09.2003
Vor allem über die Hatz auf Schwarzwild erzürnt er sich gerne.
Die Welt, 19.05.2001
In der Tat war der Film der antipolnischen Hatz förderlich.
Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11
Die selbsterkorenen Zensoren der Filmindustrie, ihre Wahlverwandten, wachen über der Länge der als Hatz ausgedehnten Untat.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 157
Nach dem Reichtagsbrand im Februar 1933 begann die große Hatz der Nazis auf politisch mißliebige Gegner, Kommunisten und Sozialdemokraten.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 70
Zitationshilfe
„Hatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hatz>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hattrick
hatschi
hatschert
Hatscher
hatschen
Hatzband
Hatzhund
Hatzleine
Hau
hau ruck