Haubenstock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHau-ben-stock (computergeneriert)
WortzerlegungHaubeStock1
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch Gestell, Holzgestell, auf dem Hauben aufbewahrt und in Form gehalten wurden
Beispiel:
Gegenüber ... bemerkte sie an einem Fenster einige verstaubte Haubenstöcke [H. MannSchlaraffenland1,362]

Verwendungsbeispiel für ›Haubenstock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Haubenstock übernahm Textfragmente wörtlich, Kafkas Spuren tilgte er mit Sorgfalt; Schuller übernahm weder Text noch Szene wörtlich, trotzdem blieb mehr Kafka.
Die Zeit, 21.10.1966, Nr. 43
Zitationshilfe
„Haubenstock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haubenstock>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haubenmeise
Haubenlerche
Haubendrossel
Haubenbesatz
Haubenband
Haubentaucher
Hauberg
Haubitze
Hauch
hauchdünn