Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hauptfrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hauptfrau · Nominativ Plural: Hauptfrauen
Aussprache 
Worttrennung Haupt-frau
Wortzerlegung haupt- Frau
Wortbildung  mit ›Hauptfrau‹ als Letztglied: Kreishauptfrau · Landeshauptfrau
eWDG

Bedeutung

rechtlich bevorzugte Ehefrau bei Völkern mit Polygamie

Typische Verbindungen zu ›Hauptfrau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptfrau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hauptfrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß er sie zur Hauptfrau nahm, war ihre erste Leistung. [Die Welt, 23.02.2005]
Außer seiner »Hauptfrau«, die er nie belog, durfte niemand von ihrer Existenz wissen. [Die Zeit, 14.10.2004, Nr. 43]
Nach zwei Scheidungen heiratete Tom Green vor 15 Jahren seine heutige "Hauptfrau" Linda Kunz (28). [Bild, 16.05.2001]
Zumal vermutet wird, daß hier die Hauptfrau des Königs gewohnt hat. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1998]
Seitdem kam Abiolas Hauptfrau bei einem mysteriösen Verkehrsunfall ums Leben. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.1998]
Zitationshilfe
„Hauptfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptfrau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptfrage
Hauptform
Hauptforderung
Hauptfluss
Hauptfilm
Hauptfriedhof
Hauptfunktion
Hauptgang
Hauptgasse
Hauptgebiet