Hauptgericht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-ge-richt
Wortzerlegunghaupt-Gericht1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

am meisten sättigendes (Fleisch)gericht einer aus mehreren Gängen bestehenden Mahlzeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptgang · Hauptgericht · ↗Hauptspeise
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Appetit Auswahl Beilage Dessert Euro Fisch Fleisch Käse Mark Menü Nachspeise Nachtisch Portion Salat Suppe Teller Vorspeise Wein Zutat auftragen bestellen essen gereichen kochen kosen kosten probieren servieren warm zubereiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptgericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Hauptgericht, die Abstimmung im Parlament, will man ohne die Union zu sich nehmen.
Der Tagesspiegel, 26.02.2002
Lieber mache ich sie selbst zu Hause, als anständiges Hauptgericht.
Bild, 02.10.1998
Es ist üblich, das Hauptgericht, also den Braten, zweimal herumzureichen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18947
Seine sehr überlastete Mutter pflegte die Suppenteller gleich fürs Hauptgericht stehenzulassen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 384
Die weiteren Reden sollten nach dem Hauptgericht und vor dem Nachtisch gehalten werden.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 115
Zitationshilfe
„Hauptgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hauptgericht>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptgegner
Hauptgegenstand
Hauptgefreite
Hauptgefahrenherd
Hauptgefahr
Hauptgeschäft
Hauptgeschäftsführer
Hauptgeschäftsführerin
Hauptgeschäftsstelle
Hauptgeschäftsstraße